Zur WIFO GmbH auf Twitter Zur WIFO GmbH auf Facebook Zur WIFO GmbH auf XING Zur WIFO GmbH auf Google+
Im WIFO-Maklerextranet einloggen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

„Die Maklermacher“ ist eine Marke der WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH.

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Nutzungsrechte und Dienstleistungen der WIFO GmbH und mit der WIFO GmbH; ergänzend gelten die Besonderen Geschäftsbedingungen der WIFO GmbH, die, soweit sie im Widerspruch zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der WIFO GmbH stehen, in Ihrem Anwendungsbereich diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgehen. Alle Angebote der WIFO GmbH sind unverbindlich und freibleibend. Die WIFO GmbH behält sich Änderungen vor.

2. Preise

Alle Preise beziehen sich auf die jeweils aktuelle Preisliste der WIFO GmbH. Es gilt jeweils der aktuelle Umsatzsteuersatz.

3. Vertragsbeginn und -ende

Die Vertragslaufzeit beginnt nach Abschluss eines Vertrages zu dem im Vertrag vorgesehenen Zeitpunkt, mangels Vereinbarung eines Zeitpunktes zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Der Vertrag kann durch Angebot und Annahme geschlossen werden; die Annahme durch die WIFO GmbH gilt auch dann als erfolgt, wenn und sobald die WIFO GmbH nach dem Vertragsangebot geschuldete Leistungen erbringt. Mangels Vereinbarung einer bestimmten Vertragslaufzeit (sei es mit oder ohne Verlängerungsklausel) an einer Stelle des Vertrages kann der Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Allgemein gilt, dass die Kündigung von Verträgen der Schriftform bedarf; für die Rechtzeitigkeit kommt es auf den Zeitpunkt des Zugangs der Kündigungserklärung an.

4. Zahlungen / Verzug

Ist für Zahlungen eine Frist bestimmt, hat der Vertragspartner mit Fälligkeit einen Fälligkeitszins in Höhe von 5 % zu zahlen. Gerät der Vertragspartner in Verzug, so kann die WIFO GmbH einen Verzugszins in Höhe von 5 % über dem amtlichen Basiszins geltend machen. Für Mahnungen nach Verzugseintritt hat der Vertragspartner eine Kostenpauschale von 10,- € je Mahnung zu zahlen. Der Vertragspartner kann die Herabsetzung erlangen, wenn er nachweist, dass die WIFO GmbH kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Im Falle des Zahlungsverzugs kann die WIFO GmbH an den von ihr vertraglich zu erbringenden Leistungen ein Zurückhaltungsrecht ausüben; im Falle der Geltendmachung des Zurückbehaltungsrecht durch die WIFO GmbH wird die Zahlungsverpflichtung der Vertragspartner für diese Zeit nicht berührt und bleibt bestehen.

5. Eigentum

Bei Erwerb von der WIFO GmbH behält sich die WIFO GmbH bis zur vollständigen Zahlung das Eigentum vor; eine Weitergabe oder Nutzung der ausgelieferten Ware ist dem Vertragspartner bis zum Zahlungsausgleich untersagt.

6. Gewährleistung

Mögliche Mängel an von der WIFO GmbH gelieferten Waren sind der WIFO GmbH unverzüglich anzuzeigen. Der WIFO GmbH ist das Recht auf Nachbesserung oder (nach eigener Entscheidung) Ersatzlieferung einzuräumen; schlagen Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, kann der Vertragspartner mindern, wandeln oder vom Vertrag zurücktreten.

7. Haftung

Schadenersatzansprüche gegen die WIFO GmbH, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, es sei denn, die WIFO GmbH hätte grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt. Die Haftung für mittelbare Schäden wird in diesem Fall begrenzt auf maximal 5.500,- €. Die Möglichkeit, eingetretene Schäden in mehrere Teilschadenfälle zu unterteilen, besteht nicht.

8. Urheberrechte

Alle Urheberrechte bleiben der WIFO GmbH vorbehalten. Die Verbreitung, Veröffentlichung und kostenlose Weitergabe von Daten, Programmen und Nutzungsrechten an Dritte ist nicht gestattet.

9. Außerordentliches Kündigungsrecht

Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund wird durch diese AGB nicht tangiert. Ein die fristlose Kündigung rechtfertigender Grund für die WIFO GmbH liegt bei Zahlungsverzug von zwei und mehr in vertraglich vereinbarten Zeitabständen zu erbringenden Zahlungen vor.

10. Unwirksamkeit der Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB oder des Vertrages rechtsunwirksam sein oder sollten sich Lücken herausstellen, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien hier vereinbart hätten, hätten sie diesen Punkt bei Abschluss des Vertrages bedacht.

11. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Karlsruhe.

© 2004-2018 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.